Halloween Pumpkin Cupcakes | Kürbis Cupcakes

Halloween Kürbis Cupcakes

Halloween 2016 steht vor der Tür und diese Halloween Kürbis Cupcakes/Halloween Pumpkin Cupcakes sind eine süsse Leckerrei für jede Halloween Party oder für einen herbstlichen Kaffee-Plausch.

Klar gibt es schon unzählige Kürbis Cupcake Rezepte im Netz zu finden. Jedoch wenn Du a) Deinen Gaumen mit sehr saftigen und lockeren Cupcakes erfreuen möchtest. b) Kürbis-Cupcakes die nach 3 Tagen immer noch super frisch schmecken. c) Eine besonders feine Ahornsirup-Buttercreme kosten möchtest, dann solltet Du dieses Rezept unbedingt ausprobieren!

Die Idee für diese Cupcakes hatte ich vor ein paar Tagen, als ich für die kanadische Band Sights&Sounds das Get In Catering vorbereitet habe. Andrew der Sänger von Sights&Sounds und Frontmann der Hardcore Band Comeback Kid kenne ich seit über 10 Jahren. Wenn ich langjährige Freunde und Bekannte auf Tour treffe, versuche ich sie mit ein paar selbstgemachten Cupcakes zu verwöhnen.

Wenn ich an typische Kanadische Lebensmittel denke, fallen mir zuerst Ahornsirup, Cranberries und Kürbis ein. Deshalb sind diese auch die Hauptzutaten für meine Kürbis Cranberry Cupcakes.

Sights&Sounds sind mit Landscapes noch bis 29. Oktober 2016 in Europa auf Tour. Falls du Bands wie Foo Fighters, Sigur Ros oder Further Seems Forever stehst, dann solltest Du dir die Show nicht entgehen lassen.

Hier kommst du direkt zum Rezept der Kürbis Cupcakes mit Ahornsirup-Buttercreme.

Halloween Pumpkin Cupcakes

Halloween 2016 is almost here! So I have a fancy and delicious Halloween pumpkin cupcake with cranberries recipe for your next Halloween Party, coffee break or Chrismas dessert.

I know there're many pumpkin cupcake recipes on the internet. But a) If you delight your toungue with a moist and fluffy cupcake. b) A cupcake that still tastes super fresh after 3 days. c) you want to try a delicate maple syrup buttercream, then you should try this recipe!

Few days ago I had the idea for those cupcakes. Because of preparing the get in catering for the Canadian band Sights&Sounds. I know Andrew for more than 10 years. He is the singer of Sights&Sounds and the frontman of hardcore band Comeback Kid. When I meet friends and bands on tour, who I know for quite a while, I try to spoil them with homemade cupcakes.

When I think of Canadian groceries, maple syrup, cranbeeries and pumpkin are the ones that come to mind first. Hence I choose these foods for my Halloween pumpkin cupcake with cranberries.

Sights&Sounds are on European tour with Landscapes till October 29th 2016. If you like bands like Foo Fighters, Sigur Ros or Further Seems Forever, you should check them out!

To the recipe of the Pumpkin Cupcakes with Maple Syrup Buttercream.

Halloween Kürbis Cupcakes mit Ahornsirup-Buttercreme

(12 Cupcakes)

Zutaten Kürbis Cupcakes:

  • 1/3 cup Rapsöl
  • 3/4 cup Zucker
  • 1/2 cup Mandelmilch
  • 1/2 cup Kürbispüree
  • 1 - 1,5 TL Gewürzmischung, gemahlen (1 Nelke, 1/8 TL Muskatnuss, 1/4 TL Zimt, 1/4 TL Ingwerpulver oder 1/2 TL frische geriebener Ingwer)
  • 1, 5 cup Mehl
  • 1 EL Kicherebsenmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 cup Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
  • 1/2 cup grobgeraspelter Hookaido Kürbis
  • 1/4 cup getrocknete Cranberries

Ahornsirup-Buttercreme:

  • 1/2 cup Margarine (Alsan), Zimmertemperatur
  • 2 EL Cocosbutter, Zimmertemperatur
  • 2 cup Puderzucker, gesiebt
  • 1 TL Vanillemark, bzw. Vanillezucker
  • 3-4 EL Ahornsirup
  • 1 EL Reis- oder Mandelsahne

Dekoration

  • 12 getrocknete Cranberries

How to:

Halloween Kürbis Cupcakes:

Den Ofen auf 170°C vorheizen. Papierförmchen in eine Muffinform geben.

Das Öl, Zucker, Mandel-Milch in einer mittelgroßen Schüssel vermengen. Das Kürbispüree und die Gewürzmischung dazu geben.

Das Mehl sieben. Dann Mehl, Backpulver, Natron, Kicherebsenmehl und Salz in einer anderen Schüssel vermischen.

Nun die trockenen Zutaten mit dem geraspelten Kürbis, Nüssen und Cranberries mischen. Danach mit den flüssigen Zustaten geben und verrühren bis der Teig glatt und cremig ist.

Die Förmchen jeweils zu Zweidrittel mit Teig befüllen und etwa 20 Minuten backen. Die Halloween Kürbis Cupcakes danach abkühlen lassen.

Ahornsirup-Buttercreme:

Die Margarine und Cocosbutter gut verrühren bis eine cremige-luftige Masse entsteht.

Dazu einen Handmixer oder Küchenmaschine benutzen. Dann Puderzucker hinzu geben und für 3 Minuten alles gut verrühren.

Dann Vanillemark, Ahornsirup und Sojasahne hinzugeben und für weitere 5-7 Minuten die Creme zu einer glatt und cremig Buttercreme schlagen.

Alles in einen Spritzbeutel geben.

Dann die abgekühlten Halloween Kürbis Cupcakes mit der Creme dekorieren und ganz zum Schluss mit einer getrockneten Cranberry verzieren.

rechts: Halloween Kürbis Cupcakes mit Ahornsirup-Buttercreme links: Schoko-Erdnussbutter-Bananen Cupcakes mit Schokoladen Buttercreme

Viel Spaß bei der Halloween Party!

Doris

Halloween Pumpkin Cupcakes with Maple Syrup Buttercream

(12 cupcakes)

Halloween Pumpkin Cupcakes:

  • 1/3 cup canola oil
  • 3/4 cup sugar
  • 1/2 cup almond milk
  • 1/2 cup pumpkin puree
  • 1 - 1,5 teaspoones pumpkin spice
  • 1, 5 cup flour
  • 1 tablespoon chickpea flour
  • 1 teaspoon baking powder
  • 1/2 teaspoon baking soda
  • 1/4 teaspoon salt
  • 1/2 cup hazlenuts or almonds, grounded
  • 1/2 cup pumpkin, coarsely grated
  • 1/4 cup dried cranberries

Maple Syrup Buttercream

  • 1/2 cup vegan margarine, room temperatur
  • 2 tablespoones coconut butter, room temperatur
  • 2 cup icing sugar
  • 1 teaspoon vanilla extract
  • 3-4 tablespoones maple syrup
  • 1 tablespoon rice or almond creamer

Decoration

12 dried cranberries

How to:

Halloween pumpkin cupcakes:

Preheat oven to 170°C.

Put the baking cases in the muffin pan.

Mix oil, sugar and almond milk in a medium bowl. Add vanilla extract, pumpkin puree and spice.

Sift and mix flour, baking powder, baking soda, chickpea flour and salt in a separate bowl. Add grounded nuts, cranberries and coarsely grated pumpkin.

Now add the flour mix to the liquid mixture and stir till it’s well combined.

Fill the baking cases to 2/3. Bake 18 to 20 minutes.

Let the Halloween pumpkin cupcakes cool down on a cooling rack.

Maple syrup buttercream:

Beat the room temperature margarine and the coconut butter until well combined and fluffy.

Add icing sugar and beat for about 3 minutes.

Add the vanilla beans, maple syrup and creamer. Beat for about 5-7 minutes until fluffy.

Stuff the frosting into a frosting bag.

Top the cold cupcakes and top each Halloween pumpkin cupcake with a dried cranberry.

left: Halloween pumpkin cupcakes with maple buttercream, right: chocolate peanutbutter banana cupcakes with chocolate buttercream

Happy Halloween!

Doris

Glasnudelsalat mit Papaya | Pad Thai with Papaya

Das Rezept für den Glasnudelsalat mit Papaya habe ich mir für Lisa überlegt. Sie hatte mich schon mehrfach auf einen Tipp für ein Glasnudelsalat-Rezept angesprochen. Bei unserem letzten Treffen versprach ich ihr, in einem meiner nächsten Blogbeiträge ihrem Wunsch nachzukommen. Et voilà, hier ist das Rezept für Dich Lisa! (:

Passend zu der derzeitigen Hitze, ist dieser Glasnudelsalat ein leichtes und schnelles Mittag- oder Abendessen.

Zu diesem Glasnudelsalat passen meine Thai Tempeh Paddies besonders gut. Falls du zusätzlich pflanzliches Eiweiß zum Essen möchtest. Oder Du schneidest Tempeh in Scheiben, marinierst diesen mit Sojasauce und brätst diesen an. Dies geht natürlich schneller. Besonders wenn du nicht viel Zeit zum Kochen hast, aber nicht auf ein gesundes und ausgewogenes Essen verzichten willst.

Ich bin gespannt, ob dir und Lisa der Glasnudelsalat mit Papaya schmeckt! Ich freue mich über konstruktive Rückmeldungen.

Glasnudelsalat mit Papaya (Deutsch)

This glass noodle salad recipe is for Lisa. She asked me several times, if I can recommend her a glass noodle salad recipe. But I couldn’t. So I promised her, that I’ll create a Pad Thai recipe in one of my next blog posts. Et, voilá Lisa, here’s the glass noodle salad recipe for you. (:

Perfect for the current heat wave, this glass noodle salad is a light and fast meal for lunch or dinner.

My Thai Tempeh Paddies are a perfect protein match for this glass noodle salad with papaya. If you want a faster protein meal, I recommend a sliced and soy sauce-marinated tempeh. Especially if you don’t have too much time to prepare your meal. But a healthy and well combined meal is important for you.

I’m curious, if you and Lisa like this Pad Thai recipe. I’m happy you’re your constructive responses.

Pad Thai with papaya (English)

Glasnudelsalat mit Papaya

(2-4 Portionen)

Zutaten:

2 Karotten
180g Zuckerschoten
2 rote Chili
1/2 Papaya (220g)
1/2 Bund Koriander
80 g geröstete und gesalzene Erdnüsse
100g Glasnudeln

Dressing:

2 EL Sesam, hell
2 EL Sojasauce, salzreduzierte
3 TL Kokosblütenzucker
Schwarzer Pfeffer
1 Limette, Saft
1/2 EL Sesamöl, geröstet
1/2 EL frisch geriebener Ingwer
1 Knoblauchzehe (optional)
Meersalz (optional)

How to:

Karotten schälen und in feine Juliennes schneiden oder grob raspeln.
Zuckerschoten halbieren und in 1 EL Öl kurz anbraten. Sie sollen noch schön Biss haben.
Rote Chilis halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Papaya in ca. 1cm große Würfel schneiden.
Den Koriander und die Erdnüsse grob hacken. 2 EL gehackten Koriander zum garnieren auf die Seite legen.

Die Glasnudel nach Packungsanweisung zubereiten. Mit allen bereits vorbereiteten Zutaten vermengen.
Für das Dressing alle Zutaten gut vermischen und mit dem Glasnudelsalat anmachen. In Schüsseln verteilen und mit dem restlichen Koriander garnieren.

Variationen:
Alternativ können die Zuckerschoten auch durch Babyblattspinat und die Papaya durch Mango ersetzt werden.

Ich wünsche Dir eine schöne Woche!

Viele Grüße,

Doris

Pad Thai with Papaya

(2-4 Portions)

Ingredients:

2 carrots
180g snow peas
2 red chili peppers
1/2 papaya (220g)
1/2 bunch of cilantro
80 g roasted und salted peanuts
100g glass noodle

Dressing:

2 tablespoons sesame
2 tablespoons soy sauce, salt-reduced
3 teaspoons coconut sugar
black pepper
1 lime, juice
1/2 tablespoon sesame oil, roasted
1/2 tablespoon ginger, freshly grinded
1 garlic clove (optional)
sea salt (optional)

How to:

Peel carrot, cut in fine Juliennes or grate them roughly.
Half snow peas and sauté them with 1 tablespoon oil for 3 to 5 minutes. They need to stay crunchy!
Half red chili peppers remove the seeds and dice them.
Dice papaya in 1cm (1/2 inches) pieces.
Chop cilantro and peanuts roughly. Set 2 tablespoons of the chopped cilantro aside to garnish.

Prepare the glass noodle according to the packaging instructions. Combine with the other salad ingredients.
Mix all the dressing ingredients.
Combine dressing with the glass noodle salad. Arrange the salad in bowls and garnish with the chopped cilantro.

Variation:
You can replace the snow peas with baby leaf salad and papaya with mango.

I hope you’ll have a great week!

Best wishes,

Doris

Zitronen Mohn Cupcakes | Lemon Poppyseed Cupcakes

Die Zitronen Mohn Cupcakes sind ein absoluter Doris-Klassiker. Zum ersten Mal habe ich diese im Sommer 2011 gebacken. Das Rezept kam auf Anhieb so gut  bei meinen Freunden, Familie, den Bands und Ihrer Crew an, dass ich das Rezept 2012 in mein LaminEATs-Kochbuch aufgenommen hatte.

Die Idee und Ansporn diese Cupcakes zu kreiiren war, drei meiner Lieblingszutaten in einem Cupcake zu vereinen: Zitrone, Mohn und Cashewnüsse. Wenn ich es mir richtig überlege sind es sogar vier Zutaten, die Pistazien zur Dekoration. ;) Ich muss gestehen, das Essen die Pistazien oder Zitrone enthalten, die Aufschrift „Kauf mich, iss mich Doris!“ trägt.

Die Kombination aus Zitrone und Cashew macht diesen Cupcake zu einem frischen, cremigen Sommerkuchen. Perfekt für eine Sommerparty!

Also probiert das Rezept doch einfach einmal aus und bilde dir deine eigene Meinung, gerne kannst du mir hierzu ein Feedback geben.

Zum Rezept der Zitronen-Mohn Cupcakes (Deutsch)

These cupcakes are a classical Doris cupcake recipe. I created this recipe in the Summer of 2011. Whenever I made these cupcakes for my friends, family, bands and their crew; they loved them. So that was the reason why this recipe found a place in my LaminEATs cookbook in 2012.

The intention to create this cupcake was making a cupcake with three of my favorite foods – lemon, poppyseeds and cashewnuts. Okay, there are four ingredients in this cupcake, I forgot the pistachios for the decoration ;) Because nearly every food containing lemon or pistachios, have the label “Buy me, try me, Doris!”

Lemon and cashew nuts are perfect for a fresh and creamy Summer cake. Perfect for a nice Summer BBQ or garden party!

So try the recipe and make your own decision if you like these cupcakes as much as I do. Please leave a comment, if you like the lemon poppyseed cupecakes or you have some tips and variations for other readers and me. Thank you!

To the recipe of the lemon poppyseed cupcake (English)

Zitronen-Mohn Cupcakes

(12 Cupcakes)

Zutaten:

1/3 cup Rapsöl
1/2 cup und 1/8 cup Zucker
1/4 cup Soja-Joghurt
1/3 cup Soja-Milch
1/4 cup Zitronensaft
1 EL fein geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1/2 EL Vanillezucker
1 cup und 1/4 cup Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/4 TL Salz
1/2 cup Cashewnüsse, gemahlen
2 EL Mohn

Zitronen Buttercreme

1/2 cup Margarine (Alsan), Zimmertemperatur
2 EL Cocosbutter, Zimmertemperatur
2 cup Puderzucker, gesiebt
1 TL Vanillemark, bzw. Vanillezucker
1/2 EL Zitronensaft
½ EL fein geriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1-2 EL Sojasahne

Dekoration

1 -1,5 EL gehackte Pistazien

How to:

Cupcakes

Den Ofen auf 170°C vorheizen. Papierförmchen in eine Muffinform geben.

Das Öl, Zucker, Soja-Joghurt, Soja-Milch in einer mittelgroßen Schüssel vermengen. Den Zitronensaft, geriebene Schale und Vanillezucker dazu geben.

Das Mehl sieben. Dann Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer anderen Schüssel vermischen.

Nun die trockenen Zutaten mit den flüssigen Vermischen – dazu besten zweimal jeweils eine kleinere Menge miteinander vermengen und gut verrühren. Dann die gemahlenen Cashewnüsse und Mohn in die Schüssel geben und verrühren bis der Teig glatt und cremig ist.

Die Förmchen jeweils zu Zweidrittel mit Teig befüllen und etwa 18 bis 20 Minuten backen. Die Cupcakes danach abkühlen lassen.

Zitronen Buttercreme

Die Margarine und Cocosbutter gut verrühren bis eine cremige-luftige Masse entsteht.

Dazu einen Handmixer oder Küchenmaschine benutzen. Dann Puderzucker hinzu geben und für 3 Minuten alles gut verrühren.

Dann Vanillemark, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Sojasahne hinzugeben und für weitere 5-7 Minuten die Creme zu einer glatt und cremig Buttercreme schlagen.

Alles in einen Spritzbeutel geben.

Dann die abgekühlten Cupcakes mit der Creme dekorieren und ganz zum Schluss mit den gehackten Pistazien verzieren.

Links: Coffee-Lover-Cupcakes (Rezept folgt), rechts: Zitronen-Mohn-Cupcakes

 

Variationen:

Variation 1 als Kuchen:

Natürlich kann das Rezept auch einfach für einen Rührkuchen verwendet werden. Hierfür verwende ich eine runde 26er-Form oder einem Brownie-Blech.

Dadurch verdoppelt sich die Backzeit. Nach 35 Min. Backzeit mit einem Holzstäbchen testen, wie lange der Teig noch benötigt. Das hängt von Deinem Backofen ab.

Den noch warmen Kuchen kannst Du mit etwas erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen und erkalten lassen.

Danach einfach mit einer Zitronensaft-Puderzucker-Glasur besteichen.

Variation 2 mit einer Erdbeercreme:

Besonders lecker finde ich diese Cupcakes mit einer weniger süße Erdbeer- oder Himbeer-Creme.

Wenn Du an diesem Rezept interessiert bist, hinterlasse einfach ein Kommentar auf der Seite. Ich werde das Rezept für die Erdbeercreme noch ergänzen.

Jetzt wünsche Euch viel Spaß beim Backen und Genießen.

Sonnige Grüße,

Doris

Lemon Poppyseed Cupcakes

(12 cupcakes)

Cupcakes

1/3 cup canola oil
1/2 cup + 1/8 cup sugar
1/4 cup soy yogurt
1/3 cup soy milk
1/4 cup lemon juice
1 tablespoon finely grated lemon zest
1/2 tablespoon vanilla sugar or vanilla extract

1 cup + 1/4 cup all-purpose flour
1/2 teaspoon baking powder
1/2 teaspoon baking soda
1/4 teaspoon salt
1/2 cup cashew nuts, grounded
2 tablespoon poppy seeds

Lemon Buttercream

1/2 cup vegan margarine
2 cups icing sugar
1 teaspoon vanilla mark
1/2 tablespoon lemon juice
1/2 tablespoon finely grated lemon zest
1-2 tablespoons soy creamer

Decoration

1 1/2 tbsp chopped pistachios

How to:

Lemon Poppyseed Cupcakes

Preheat oven to 170°C.

Put the baking cases in the muffin pan.

Mix oil, sugar, yogurt and soymilk in a medium bowl. Add lemon juice, lemon zest and vanilla sugar.

Sift and mix flour, baking powder, baking soda and salt in a separate bowl.

Now add the flour mix to the liquid mixture in two batches, stir well after each addition. Add the grounded cashew nuts and poppy seeds; stir till it’s creamy.

Fill the baking cases to 2/3. Bake 18 to 20 minutes.

Let the cupcakes cool down on a cooling rack.

Lemon Buttercream

Beat the room temperature margarine and the coconut butter together until well combine and fluffy.

Add icing sugar add beat for about 3 minutes.

Add the vanilla beans, lemon zests, lemon juice and soy creamer and. Beat for about 5-7 minutes until fluffy

Stuff the frosting into a frosting bag.

Top the cold cupcakes and top each cupcake with pistachios.

 

Variations:

Variation 1 - Cake:

You can also make a cake from the cupcake mixture. Fill it in a round 26cm-pan or a brownie pan. Bake the cake in the mid-oven-level for around 35-40 minutes. Test the cake consistency with a toothpick, if the cake is ready. The baking time depends in your oven.

Glaze the warm cake with hot apricots jam and cool down on a baking rack.

I glaze the cold lemon poppyseed cake with an easy lemon icing sugar mixture.

Variation 2 with Strawberry Creme:

I also like the cupcakes with a strawberry or raspberry cream.

If you like the recipe of the strawberry cream, give me a feedback on this site. I will add these cream recipe below the lemon buttercream.

Enjoy baking and I hope you’ll like them!

Best wishes,

Doris

 

Green Asparagus Quiche | Quiche mit grünem Spargel

Finally it's asparagus season - Let's try my Green Asparagus Quiche!

A few days ago the regional asparagus season started. Now I get fresh and regional asparagus on our farmers market. Last season I had the idea of this asparagus quiche, but I didn't post the recipe. However this asparagus dish is so delicous and easy, that I want to share it with you.

This asparagus dish can also be prepared easy in advance for a mouthwatering and quick lunch. Combine it with a salad like for example a Red Quinoa Tabouleh or Avocado Mango Salad. You will enjoy this!

Green Asparagus Quiche (Recipe English version)

 

Endlich ist es soweit, es ist Spargelzeit - Dann probiere meine Quiche mit grünem Spargel!

Seit einigen Tagen ist es endlich wieder soweit, dass wir regionalen Spargel auf dem Wochenmarkt kaufen können. Die Idee für diese Spargelquiche hatte ich bereits letzte Spargelsaison. Das Rezept hatte ich aber noch nicht veröffentlicht. Jedoch möchte ich diese leckere Spargelquiche nicht vorenthalten. Da ich bis jetzt auch kein vergleichbares Rezept gelesen habe.

Dieses Spargelquiche Rezept lässt sich super vorbereiten. Für ein schnelles und leichtes Mittagessen mit einem Salat, wie beispielsweise einem Rotes Quinoa Tabouleh oder Avocado Mango Salat. Viel Spaß beim Kochen!

Quiche mit grünem Spargel (Rezept auf deutsch)

 

Green Asparagus Quiche

Ingredients:

Quiche pastry:

200g spelt flour
100g spelt semolina
50g coconut oil
100g oat milk
2 teaspoons baking soda
1 pinch of salt
2 tablespoons chickpea flour

Hummus cream:

220g chickpeas, pre boiled
1-2 tablespoons olive oil
1 tablespoon tahini
1-2 tablespoons oat milk
3 branches lemon thyme
1 teaspoon lemon juice
Black pepper
Fleur de Sel

Asparagus topping:

700g to 800g green asparagus
1 red onion, diced
1 tablespoon coconut oil
1-2 tablespoons lemon juice
¼ cup dry white wine
½ teaspoon maple syrup
6 small branches lemon thyme

How to:

Quiche pastry:

Combine spelt flour, semolina, chickpea flour and baking soda. Knead it quick with coconut oil and oat milk. Enwrap the dough with wrapping film. Rest the dough in the fridge for 30 minutes.
Preheat the oven to 180°C (360°F). Grease the baking pan.
Roll out the pastry and place it in the backing-pan. Prick with a fork. Cover with a backing sheet and fill up with dried lentils or chickpeas for blind-baking.
Pre-bake the pastry for around 15 to 20 minutes for a brown crust.

Transfer the pastry on a cooling rack for 10 minutes. Then place on a cake plate.

Hummus cream:

Blend chickpeas, olive oil, tahini, oat milk, lemon thyme leafs, lemon juice and season with black pepper and sea salt.

Asparagus topping:

Prepare the green asparagus. Cut asparagus tips in 6 cm (2,5 inches) long pieces. Cut the end of the asparagus spear in 1 cm (1/2 inch) long pieces.
Heat the coconut oil. Roast the red onion. Add the cut asparagus pieces and roast for two minutes. Deglaze with lemon juice and wine. Season to taste with maple syrup, sea salt and black pepper.

Garnish:

Spread the hummus cream on the cold pastry crust.
Then sprinkle the small asparagus pieces over the hummus cream and arrange the asparagus tips on top.
Garnish the quiche with the branches of lemon thyme.

Serve the quiche with a green salad or put it in your lunch box with a salad in a jar.

Enjoy!

 

Quiche mit grünem Spargel

Zutaten:

Quicheteig:

200g Dinkelmehl
100g Dinkelgrieß
50g Kokosöl
100g Hafermilch
2 EL Backpulver
1 Prise of Salz
2 EL Kichererbsenmehl

Hummus Creme:

220g Kichererbsen, gekocht
1-2 EL Olivenöl
1 EL Tahini
1-2 EL Hafermilch
3 Zweige Zitronenthymian
1 TL Zitronensaft
Schwarzer Pfeffer
Fleur de Sel

Spargel Schicht:

700g to 800g Grüner Spargel
1 Rote Zwiebel, gewürfelt
1 EL Kokosöl
1-2 EL Zitronensaft
60 ml trockener Weißwein
½ TL Ahornsirup
6 kleine Zweige Zitronenthymian

Vorgehensweise:

Quicheteig:

Mische Dinkelmehl, Dinkelgrieß, Kichererbsenmehl, Backpulver und knete diese mit Kokosöl und Hafermilch zu einem Teig. Diesen in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 180°C (360°F) vorheizen. Die Quicheform einfetten.

Den gekühlten Teig ausrollen und in die Backform legen. Den Teig mit einer Gabel einstechen. Dann den Teig mit Backpapier abdecken und mit Linsen oder Kichererbsen beschweren.
Für 15 bis 20 Minuten bei 180°C (360°F) blind backen, bis der Quicheboden braun und knusprig ist.
Wenn der Quicheboden gebacken ist, aus dem Ofen nehmen. für ca. 5 Minuten in der Kuchenform auskühlen lassen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Anschließend auf eine Kuchenplatte geben.

Hummus Creme:

Die Kichererbsen mit Olivenöl, Tahini, Hafermilch, Zitronenthymianblättchen pürieren und mit schwarzem Pfeffer und Meersalz abschmecken.

Spargelgarnierung:

Den grünen Spargel waschen und schälen. Die Spargelspitzen in 6 cm lange Stücke schneiden. Das Ende der Spargelstangen in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden.
Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die roten Zwiebeln darin anrösten. Dann den Spargel hinzufügen und für ca. 2 Minuten anbraten. Mit Zitronensaft und Weißwein ablöschen. Mit Ahornsirup, Salz und Pfeffer abschmecken. Für weitere 10 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.

Garnieren:

Die Hummus Creme auf den erkalteten Quicheboden streichen und mit den kleinen Spargelstücke bestreuen. Danach die langen Spargelstücke als Stern darüber legen.
Mit frischem Zitronenthymian garnieren.

Die Spargelquiche mit einem grünen Salat servieren oder in die Lunchbox mit Salat im Glas.

Viel Spaß und guten Appetit!

Eure Doris

 

Kombucha Edible Wild Herbs Smoothie | Kombucha Wildkräuter Smoothie

Spring is back - it's time to pick some edible wild herbs for a yummy kombucha edible wild herbs smoothie.

Last year I joined a guided edible wild herbs walking-tour in the Rheinaue wetlands. It was very interesting. I've never expected so much edible greens just around the corner.

Kombucha Wild Herbs Smoothie (Recipe English version)

Kombucha Wildkräuter Smoothie (Rezept auf deutsch)

Kombucha Edible Wild Herbs Smoothie

(4 servings approximately 1 liter)

2 cups spinach, roughly chopped
10 ashweed leafs
10 dandelion leafs
½ hass ripe avocado
3 green asparagus, peeled

1 small ripe banana, roughly chopped
1 small apple, roughly chopped
1 kiwi
2 small blood oranges, filets
1 mango, roughly chopped
1 small lemon, juice

3 medjool dates
1/4 cup chia seeds, soaked overnight
1 tablespoon coconut butter
2 tablespoon ginger root, chopped

2 cups homemade kombucha
1 cup filtered water

To garnish:

1 tablespoon goji berries, dried
1 tablespoon almond flakes

 

How to:

Blend all ingredients in a electric blender.

Add cold water if the smoothie is to thick.

Top with some goji berries and almond flakes.

Enjoy!

 

Kombucha Wildkräuter Smoothie

(4 Portionen / 1 Liter)

2 cups Spinat, grob gehackt
10 Giersch
10 Löwenzahnblätter
½ reife Hass Avocado
3 Grüner Spargel, geschält

1 kleine, reife Banane, grob zerkleinert
1 kleiner Apfel, grob gehackt
1 Kiwi, geschält
2 kleine Blutorangen, geschält
1 Mango, grob zerkleinert
1 kleine Zitrone, Saft

3 Medjool Datteln
1/4 cup Chia Samen, übernacht eingeweicht
1 Esslöffel Cocosbutter
2 Esslöffel Ingwer, grob gehackt

2 cups selbsgemachter Kombucha
1 cup gefiltertes Wasser

Dekoration:

1 Esslöffel Goji Beeren, getrocknet
1 Esslöffel Mandelblättchen

 

How to:

Alle Zutaten mit einem leistungsstarken Standmixer cremig pürieren.

Falls der Smoothie zu dick sein sollte einfach noch etwas Wasser dazugeben und nochmals mixen.

Mit Goji Beeren und Mandelblättchen ganieren.

Viel Spaß beim Mixen und Genießen!

 

Ashweed in the Rheinaue wetlands. // Giersch in den Rheinauen.

Ashweed relief from rheumatism and gout. In addition, it helps draining the body and it has a high potassium content.

Giersch hilft bei rheumatischen Beschwerden und Gicht. Außerdem hilft es den Körper zu entwässern, da er reich an Kalium ist.

 

Dandelion in the Rheinaue wetlands. // Löwnenzahn in den Rheinauen.

 

Leafs of yarrow with her vernacular name "eyebrow of venus".

Grilled Butternut & Avocado | Gegrillter Butternut & Avocado

For this for this fast and healthy grilled butternut avocado, you need only two main ingredients. Unbelievable but true! The main ingredients of this dish are butternut pumpkin and avocado. Combined with fresh lime juice, chili pepper, cilantro, et voilà!

I know fall and winter is coming. Most people connect punkin recipes with a hot pumpkin soup, risotto or cake. I thought it’s time for something different.

There are some parts in the world where its spring…happy Australia and New Zealand!

Grilled Butternut Avocado (Recipe English version)

Gegrillter Butternut Kürbis Avocado und Yummyklick Food-Fotografie Workshop (Rezept auf deutsch)

Grilled Butternut Avocado

Ingredients:

(4 servings)

1 little butternut pumpkin, about 500g
2 ripe hass avocados
Olive oil

Sea salt
Black pepper

1/2 bunch cilantro
1 medium red chili pepper, diced
1 lime

How to:

Peel and slice the butternut pumpkin in 5 to 7 mm thick rings. Hollow out the seeds.


Heat up the grill pan and brush it with olive oil.
Roast the pumpkin slices on medium to high heat. For about 4 to 5 minutes from both sides. Till the pumpkin rings or slices are soft inside and have a nice brown grill pattern. See picture below.


Peel the avocado and slice in about 2mm thick slices.
Arrange the avocado slices like a fan. Put 3 to 4 grilled pumpkin rings partly over the avocado slices. Season to taste with fleur de sel, fresh grinded black pepper, fresh lime juice. Garnish with diced red chili pepper and cilantro leafs. Et voilà, grilled butternut avocado salad is finished!

Enjoy!

 

Gegrillter Butternut Kürbis Avocado

(6-8 Portionen)

Zutaten:

(6-8 Portionen)
1 kleiner Butternut Kürbis, ca. 500g
2 reife Hass Avocados
Olivenöl

Fleur de Sel
Schwarzer Pfeffer

½ Bund Koriander
1 mittelgroße rote Chilischote
1 Limette

Vorgehensweise:

Den Butternut Kürbis schälen. In ca. 5-7mm dicke Ringe schneiden und die Kerne entfernen.

Eine Grillpfanne erwärmen und mit etwas Olivenöl bestreichen.

Die Kürbisringe/-scheiben nacheinander in der Grillpfanne bei mittlerer Hitze grillen. Nach ca. 4-5 Minuten sollte der Kürbis gegart sein. Jedoch noch einen leichten Biss haben.

Die Avocado halbieren, mit einem großen Löffel von der Schale lösen. In ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden.

Jeweils eine ½ Avocado wie einen Fächer auf einem Teller arrangieren.

Dann 3 bis 4 gegrillte Kürbisringe/-scheiben leicht versetzt darüber anrichten. Mit Fleur de Sel und schwarzem Pfeffer würzen und mit frischem Limettensaft beträufeln.

Danach mit klein gehackten Chilischoten und gezupften Korianderblättern garnieren. Fertig ist der gegrillte Kürbis Avocado Salat.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen!

 

Der Tag verging wie im Fluge - Yummyklick Food-Fotografie Workshop

Zuerst ein herzliches Dankeschön an die sympathischen Gastgeber Maria und Nancy, für Ihr liebevolles Engagement und fachliche Kompetenz bei Ihrem Yummyklick Foto Workshop. Sowie für deren viele Tipps und Tricks bezüglich Essensfotografie, Themenfindung, Bildkomposition, Präsentation und Dekoration.

Zur Begrüßung gab es zu ein kleines Goodiebag für alles Teilnehmer.

Meine Favoriten des Goodiebags waren der Sonnentor Tee und Gewürzkalender, auch privat greife ich gerne zu Sonnentor-Produkten. Besonders innovativ fand ich auch das Pilzpaket, für eine klein Edelpilz-Aufzucht zuhause. Was ich wohl aus meiner Rosenseitling-Ernte leckeres kochen werde?


Besonders positiv aufgefallen ist mir, dass Maria und Nancy jede Teilnehmerin auf Ihrem Fachwissenstand abholten. Fachlich blieben somit keine Fragen offen. Der Fotoequipment-Wunschzettel wurde bei jeder Teilnehmerin etwas länger.

Meine Workshop-Mitstreiterinnen kamen aus einem großen Umkreis, wie Frankfurt, Wiesbaden, München, Stuttgart, Mannheim und der Südpfalz. Viele haben bereits einen Blog. Alle Teilnehmerinnen waren super offen, interessiert und genoss den Tag.

Am Vormittag gab es eine kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmer, danach begann der theoretische Einblick in der Food-Fotografie von Maria und Nancy.

Die Mittagspause nutzten wir um uns besser kennenzulernen und Tipps und Tricks auszutauschen. Nach einer gemeinsamen Mittagspause mit leckeren Salaten und zweierlei vorzüglicher Suppen, mit veganen Optionen, die von Maria und Nancy liebevoll zubereitet und angerichtet wurden, ging es weiter.

Vom Mittagessen gestärkt, ging es in die Praxis über. Hier stellte uns Sukie’s Cake Shop  Kuchen und Brownies zur Verfügung. Alle Kuchen sahen nicht nur sehr lecker aus sondern schmeckten auch vorzüglich. Denn nach dem Fotografieren der Kuchen konnten wir von den Kuchen kosten.

Aber auf Sukie’s Facebook Seite sind auch vegane süße und herzhafte Kuchenoptionen gelistet. Ich werde auf jeden Fall bei Gelegenheit zu einer kleinen Kuchenverkostung vorbei schauen.

Bei diesem Übungs-Shootingentstanden die unterschiedlichsten individuellen Bildkompositionen. Es war einfach faszinierend und inspirierend zugleich, wie unterschiedlich die Kuchen aus der großen Auswahl an Probs von den einzelnen Teilnehmergruppen arrangiert wurden. Maria und Nancy hatten uns eine riesige Auswahl an Probs zur Verfügung gestellt. Sie standen uns jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite, um unsere Fragen zu beantworten und Verbesserungsvorschläge zu geben.

Nach der erfolgreichen Praxis gab es noch eine kurze Feedback-Runde mit allen Teilnehmern. Dann ließen wir den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

Es war ein gelungener Workshop mit einer guten Mischung aus Theorie und Praxis.

Vielen Dank für einen schönen und inspirierenden Tag an Maria und Nancy. Nicht zu vergesen Nancys Freund Willi, der „guten Fee“ im Hintergrund.

Danke die sympathischen Workshop-Teilnehmerinnen:
Andrea von www.twinklinstar.com
Heidi von http://blog.diefeinschmeckerin.de/
Julia von www.thecookingknitter.com
Michaela von www.suessessonstwirdsherzhaft.blogspot.de
Marina von www.tortenelfe.de
Renate von www.princess-chocolate.com
Sabine von www.heldamherd.com
Sia von www.siasoulfood.blogspot.de
Agata